Kernwerte

Als Gemeinden wollen wir Gott ehren, indem wir Menschen für Christus erreichen, sie mit anderen Christen verbinden, ihnen helfen, in ihrem Glauben zu wachsen und ihre Gaben zu entdecken, damit wir gemeinsam ein ganz auf Christus ausgerichtetes Leben führen und ihm dienen.Kernwerte


 

Darüber hinaus stehen wir als Gemeinde für folgende Werte ein (diese Werte sind nicht nach Wertigkeit geordnet):


1 | Gott-zentriert: Wir sind zutiefst davon überzeugt, dass es nicht in erster Linie um uns, sondern um Gott geht. Wir wollen uns nicht um uns selbst drehen, sondern uns auf Gott ausrichten und ihn ehren.
 

2 | Bibel-orientiert: Wir sind davon überzeugt, dass wir in der Bibel verbindliche Maßstäbe für unser Leben finden, an denen wir uns ausrichten wollen. Zur Umsetzung biblischer Maßstäben in unserem Leben kommt es nur durch einen kontinuierlichen Lern- und Veränderungsprozess. Dabei ist neben einer theologisch fundierten Lehre in der Gemeinde gerade das gemeinsame Nachdenken über biblische Wahrheiten von zentraler Bedeutung. Das Aufeinander-Hören im Gegensatz zu einem isolierten Umgang mit der Bibel („Ich und meine biblische Erkenntnis“) ist wesentlich. Wir möchten, dass der untenstehende Weisheitsprozess Teil unseres Denkens wird. Dieser Weisheitsprozess ist eine große Hilfe, um im Alltag weise, Gott ehrende Entscheidungen zu treffen.
 

3 | Liebe zur Stadt: „Bemüht euch um das Wohl der Stadt, in die ich euch weggeführt habe, und betet für sie zum Herrn.“ (Jeremia 29,7)

Als Freie Christengemeinde Frankenthal wollen wir der Stadt dienen. Einerseits möchten wir die Gegebenheiten unserer Stadt aus Gottes Hand annehmen, andererseits aber die Stadt mit dem Evangelium herausfordern und sie verändern. Daher bitten wir die Glieder unserer Gemeinde folgendes nicht zu tun:

Stattdessen bitten wir unsere Mitglieder, die Stadt zu lieben und ihren Bewohnern als gute Nachbarn zu dienen. Die Möglichkeiten dafür sind vielfältig.

Als Gemeinde möchten wir:

Auf diese Weise kann unsere Gemeinde wie ein Katalysator wirken, der Prozesse der Veränderung dauerhaft sogar auf gesellschaftlicher Ebene anstößt, die nur im Evangelium von Jesus Christus möglich sind.
 

4 | Annahme: Wir wollen jedem Menschen offen und freundlich begegnen und ihn respektieren, gerade auch dann, wenn wir seine Ansichten und seinen Lebensstil nicht teilen oder gutheißen können. Wir wollen Gottes Liebe widerspiegeln, indem wir Menschen in innerlichen und äußerlichen Notsituationen eine Hilfe zum Leben bieten. Darüber hinaus liegt uns die Integration von Menschen mit Behinderungen besonders am Herzen. Wir setzen uns dafür ein, dass Menschen mit Behinderungen und ihre Angehörigen wahrgenommen, ernst genommen, angenommen und mitgenommen werden.
 

5 | Demut: Wir sind uns bewusst, dass wir selbst schwache und unvollkommene Menschen sind und wissen um die Unzulänglichkeit unserer eigenen Kraft und Weisheit. In allem was wir tun, sind wir von Gott abhängig und auf seine Hilfe angewiesen. Alles Engagement, alle Konzepte und Ideen sind für sich allein genommen wertlos, wenn nicht letztlich Gott seinen Segen gibt.
 

6 | Teamwork: Wir stehen gemeinsam dafür ein, dass die Gemeinde ihre Aufträge erfüllen kann; Gemeinde ist nicht Aufgabe einiger Weniger. Wir wollen als Team zusammenarbeiten und zusammenstehen – jeder ist wichtig, jeder ist mit seinen Fähigkeiten Teil des Teams.
 

7 | Authentizität/Transparenz: Wir wollen vor Gott und Menschen offen und ehrlich sein. Dazu gehört, dass wir als Gemeinde die Öffentlichkeit suchen. Die Inhalte unseres Gemeindelebens, unser Anliegen und unsere Strukturen sollen für jeden zugänglich und nachvollziehbar sein.
 

8 | Familien-orientiert: Wir betrachten gesunde Familien als notwendigen Schutzraum für die heranwachsende Generation. Deshalb setzen wir uns dafür ein, dass Ehen und Familien gestärkt werden, indem wir gezielte Angebote machen, um Ehepaaren, Eltern und Familien Orientierung zu bieten.
 

9 | Bereitschaft zur Veränderung und Relevanz: Gemeinde Jesu soll nicht leben, als habe sie die Welt bereits verlassen. Wir sind überzeugt, dass Gottes Wort relevant ist für ein Leben im Hier und Jetzt. Daher bemühen wir uns, dass das Angebot unserer Gemeinde etwas mit dem Alltag zu tun hat und Antworten bietet auf die Lebensfragen von Menschen unserer Zeit, in unserer Stadt.

Da sich jedoch die Welt an sich, ihre Fragen, ihre Sprache und Denkgewohnheiten fortwährend verändern, muss sich auch unsere Art, die immer gleiche Botschaft der Liebe Gottes zu kommunizieren und zu leben fortwährend verändern. Dabei möchten wir den „Anstoß“, der im Evangelium selbst liegt, in keiner Weise schmälern, sondern mutig herausstellen.